Alle Artikel mit dem Schlagwort: Lissabon

Telecabine Lisboa - Teleférico do Parque das Nações

Telecabine Lisboa – Teleférico do Parque das Nações

Im Park der Nationen (Parque das Nações), dem Geländer der EXPO 1998 befindet sich die Seilbahn der Telecabine Lisboa, der Teleférico do Parque das Nações. Sie führt in ca. 30m Höhe direkt am Tejo entlang. Stationen sind am Passeio de Neptuno (Südende) und am Passeio das Tágides am Torre Vasco da Gama. Während der ca. 10 Minuten Fahrzeit mit der Teleférico do Parque das Nações hat man einen tollen Blick über das Expogelände, den Fluss und zur Ponte Vasco da Gama. Die 40 Gondeln sind rundum verglast, so dass man einen guten Blick hat und auch gut fotografieren kann. Da die Fahrt recht kurz ist, sollte man das Equipment prepariert und schussbereit sein. Für Enthusiasten empfiehlt sich die Fahrt Hin und Zurück. Zudem könnten man auch noch mit verschiedenen Sonnenständen spielen. Die Fahrt mit Telecabine Lisboa ist nach meinem Empfinden nicht teuer und ist schon ab EUR 4 für eine einfache Fahrt zu haben. Tickets kosten (Hin und Zurück) EUR 4 (Kinder und Senioren) und EUR 6 (Erwachsene). Kinder bis 4 Jahre fahren kostenlos mit. Einzelfahrten …

Inspiration Nachtzug nach Lissabon

Nachtzug nach Lissabon – Die Inspiration

Oft werde ich gefragt warum man mit den Zug quer durch Europa fährt wenn man doch ganz einfach auch z.B. nach Lissabon fliegen könnte. Es gibt dafür zwei gute Gründe. Zum einen ist Bahnreisen für mich sehr entspannend. Man setzt sich in den Zug, kann lesen, schlafen oder auch Texte schreiben und kommt relaxed am Ziel an. Zum anderen und dies im speziellen bei dem Trip nach Lissabon, hat mich das Buch NACHTZUG NACH LISSABON inspiriert. Nach der Lektüre dieses hervorragenden Buches dachte ich mir: „Wie kommt man eigentlich mit dem Zug nach Lissabon?“ Also kurzerhand bei bahn.de die Strecke Stuttgart-Lissabon abgefragt und siehe da, mit nur zweimal Umsteigen ist man in der Stadt am Tejo. Gut, man braucht 24h, aber man muss ja nicht am Stück durchfahren. Paris und San Sebastian sind nicht nur zum Umsteigen gut, sondern auch für einen mehrtägigen Zwischenstopp. So kam es dann in 2017 zum ersten Trip, der dann auf dem Rückweg über Valencia ging. In diesem Jahr führt es mich auf dem Rückweg nach Barcelona. Auch eine tolle …