Alle Artikel mit dem Schlagwort: Fotografie

Tour Montparnasse – 56 Etagen über Paris

Die Aussichtsplattform des Tour Montparnasse bietet einen atemberaubenden Blick über ganz Paris, auf zwei Besuchsebenen: dem überdachten 56. Stock und der Panorama-Terrasse genießt man die alternative Aussicht zum Eiffelturm. Da wir nicht so viel Zeit hatten, haben wir uns diese Aussicht am Abend gegönnt. „Paris by Night“ ist doch zu reizvoll. Beim nächsten mal gibt es dann mit dem perfekten Equipment und etwas mehr Zeit, noch bessere Fotos. Tipps dazu am Ende des Beitrages. Die Panorama-Etage des Tour Montparnasse Innerhalb von 38 Sekunden ist der schnellste Aufzug Europas im 56. Stock. Diese komplett verglaste Etage bietet bereits eine erstklassige Aussicht. Zahlreiche Installationen geben hilfreiche Informationen zur Geschichte und Dynamik der Stadt. Und dazu einen gemütlichen Drink an der Bar – PERFEKT! Die Terrasse Wer es etwas luftiger mag findet den unvergleichlichen Open-Air-Blick über Paris auf der Terrasse auf dem Dach des Tour Montparnasse. Die Panorama-Terrasse ist ein mit Glasfronten geschützter Ort, von welchem die schönsten Fotos von Paris möglich sind. Jede Tageszeit bietet besondere Lichtverhältnisse und einen eigenen Charme. Insbesondere am Abend sind dort viele …

Jardins des Plantes

Definitiv einen Besuch Wert für den man sich Zeit nehmen sollte. Besonders zur Blütezeit gibt es hier unendlich viel zu sehen. Die ganzjährigen Ausstellungen zu den unterschiedlichsten Themen der Botanik, der Paläontologie, der Mineralogie und vielen anderen Bereichen. Wir haben uns spontan entschlossen und hatten daher leider etwas zu wenig Zeit für einen ausführlichen Besuch. Erwähnenswert ist auch der Zoo und die Galerie des Enfants, die auch bei einem Besuch mit Kindern keine Langeweile aufkommen lassen. Bei schönem Wetter ist der Park auch ohne großes Budget für einen schönen Spaziergang mit allerhand Eindrücken geeignet. Und natürlich gibt es auch hier reichlich Motive für den Fotoenthusiasten. Infos auf der Homepage unter www.jardindesplantes.net und bei Wikipedia