Highlights, San Sebastian

Von Altstadt bis Aquarium – Ein Tag in San Sebastian

Tour Januar 2020 - Donostia San Sebastian

Was macht man in San Sebastian wenn man etwas Zeit hat und das Wetter nicht ganz so toll ist? Neben den vielen Kirchen in der Altstadt ist auch das Aquarium San Sebastian einen Besuch wert.

Einen kleinen Spaziergang durch die Altstadt und bei Tageslicht betrachtet was die Stadt so zu bieten hat und anschliessen zum Hafen und zum Aquarium San Sebastian.

Kirchen aus verschiedenen Epochen

Hier nur einige Impressionen aus der Basílica de Santa María del Coro. Anfang Januar gab es da auch noch eine Ausstellung mit Weihnachtlichen Szenen.

Zum Thema Kirchen in San Sebastian werde ich noch einen eigenen Beitrag veröffentlichen, da das ein recht umfangreiches Thema ist und ich auch viele Bilder dazu habe.

Kaffeepause und süße Snacks

Zuerst mal einen Kaffee und ein süßer Snack im KANTOI-Kafe. Sehr netter Service und wirklich leckere kleine Süßigkeiten und Kuchen. Hier trinken auch Einheimische ihren Espresso und es ist nicht so touristisch wie die Bars, die schon Vormittags wieder die Pintxos in die Auslage packen.

Aquarium San Sebastian – Palacio del Mar

Danach ein schöner Spaziergang zum Hafen und in das Aquarium. Auf dem ersten Blick nicht so pompös wie in Barcelona, Lissabon oder anderen Städten, aber durchaus sehenswert. Das Aquarium in San Sebastián ist eines der am besten ausgestatteten Ozeanarien in Europa und verfügt neben zehn Aquarien, in denen sich Quallen, Seepferdchen und verschiedene Fischarten tummeln, über einen 360º-Tunnel, der zum beobachten der Fische dient. Darüber hinaus umfasst es ein taktiles Aquarium, bei dem die Besucher/innen die darin lebenden Arten berühren können.

Mich haben aber auch die weiteren Ausstellungen begeistert. Eine umfasst verschiedene ozeanografische Sammlungen und eine weitere widmet sich der lokalen maritimen Geschichte und der verschiedenen Arten der Fischerei, die mit sehr anschaulichen Modellen dargestellt werden.

Weitere Infos